Wichtige Information zur aktuellen Lage

Stand 24. April 2020

Ab Montag, 27. April 2020 dürfen gemäss bundesrätlichem Entscheid medizinisch nicht dringende Konsultationen wieder durchgeführt werden UNTER DER VORAUSSETZUNG, DASS DER SCHUTZ VON MITARBEITERN UND PATIENTEN GEWÄHRT WERDEN KANN.

Die Praxis ist ab Montag, 27. April geöffnet, ABER NUR FÜR PATIENTEN MIT VEREINBARTEM TERMIN. Kommen Sie bitte NICHT zwecks Terminvereinbarung persönlich in die Praxis, sondern kontaktieren Sie uns telefonisch oder per e-mail.

Aus organisatorischen Gründen müssen wir die telefonische Erreichbarkeit der Praxis leider weiterhin einschränken auf Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 11 Uhr vormittags. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie nicht sofort durchkommen. Gerne können Sie uns eine Nachricht und Ihre Telefonnummer, unter der wir Sie am besten erreichen können, auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zukommen lassen. Wir sind bemüht, baldmöglichst darauf zu antworten.

Melden Sie sich bitte auch im Fall einer dringenden Konsultation an. Wenn Sie uns nicht erreichen können, wenden Sie sich bitte an die Medizinische Notfallzentrale unter 061 261 15 15.

Es gelten die allgemeinen Abstand- und Hygienevorschriften. Bitte waschen Sie unmittelbar nach Eintritt und allfälligem Ablegen von Kleidungsstücken an der Garderobe Ihre Hände. Unser Personal ist angehalten, Sie darauf aufmerksam zu machen.

Obschon keine allgemeine Maskentragepflicht besteht, tragen Ärzte und Mitarbeiter stets eine Maske zu Ihrem und eigenem Schutz. Wir bitten Sie, wenn es Ihnen möglich ist, eine eigene Maske mitzubringen und für die Untersuchung bzw. in der Praxis zu tragen. Kinder müssen keine Maske tragen.

Bitte beachten Sie, dass maximal eine Begleitperson für Patienten, die nicht alleine kommen können, erlaubt ist. Ausgenommen sind Drittpersonen in Funktion eines Dolmetschers und bei Kindern kleine Geschwister, sofern sie während des Aufenthalts in der Praxis im Kinderwagen bzw. Tragetuch bleiben. Ältere Geschwister müssen ausserhalb der Praxisräumlichkeiten betreut werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 


 

Die Praxis wurde 1977 von Dr. Beat Buess und Dr. Hans-Jakob Gätzi im "Haus zur Laute" am Marktplatz in Basel gegründet. Heute wird die Praxis von Dr. Philipp August (seit 2006) und Dr. Niccolò Pellanda (seit 2011) geführt.

Neben der allgemeinen Augenheilkunde liegt der Schwerpunkt der Praxis auf dem Gebiet der Kinder-Augenheilkunde, Schielbehandlung (inkl. Schieloperationen) und Neuro-Ophthalmologie; Bereiche, in denen beide Augenärzte über langjährige klinische Erfahrung im In- und Ausland verfügen.